Die Dyna­mik der Märk­te, der Wirt­schaft und des Wett­be­werbs machen Zeit­ar­beit für vie­le Unter­neh­men zu einem unver­zicht­ba­ren Instru­ment für ihren Erfolg. Zeit­na­he Reak­ti­on auf Auf­trags­spit­zen, fle­xi­bles Ver­hal­ten bei Markt­schwan­kun­gen oder ein­fa­che Urlaubs­ver­tre­tun­gen – mit qua­li­fi­zier­tem, schnell ein­satz­fä­hi­gem Per­so­nal auf Zeit blei­ben Sie wett­be­werbs­fä­hig und auf Erfolgs­kurs.

Die Stär­ke von GT peop­le work liegt dar­in, im Bereich der Zeit­ar­beit Qua­li­tät, Wirt­schaft­lich­keit und Mensch­lich­keit im Ein­klang zu hal­ten. Wir wol­len mit unse­rer Arbeit einen Bei­trag dazu leis­ten, dass die Zeit­ar­beit in Deutsch­land in einem posi­ti­ven Kon­text wahr­ge­nom­men wird. Dafür ste­hen wir mit Authen­ti­zi­tät, Wert­schät­zung und Inte­gri­tät im Umgang mit unse­ren Kun­den und mit unse­ren Mit­ar­bei­tern.

Dreiecksverhältnis Zeitarbeit

Zeitarbeitnehmer, Zeitarbeitsunternehmen, Kundenunternehmen

Mit dem Zeit­ar­beits­drei­eck lässt sich gra­fisch am ein­fachs­ten das Prin­zip der Zeit­ar­beit erklä­ren! Zeit­ar­beit­neh­mer sind bei Zeit­ar­beits­un­ter­neh­men (GT peop­le work GmbH) ange­stellt, arbei­ten aber beim Kun­den­un­ter­neh­men. Zeit­ar­beit ist recht­lich jeder ande­ren regu­lä­ren Beschäf­ti­gungs­form in Deutsch­land gleich­ge­stellt. So erhal­ten Zeit­ar­beit­neh­mer Leis­tun­gen wie einen in der Regel unbe­fris­te­ten Arbeits­ver­trag mit Ren­ten-, Kran­ken-, Arbeits­lo­sen-, Pfle­ge- und Unfall­ver­si­che­rung, bezahl­ten Urlaub, Lohn­fort­zah­lung im Krank­heits­fall und gesetz­li­chen Kün­di­gungs­schutz.

Dreiecksverhältnis_Zeitarbeit

Wir als Zeit­ar­beits­un­ter­neh­men set­zen unse­re Mit­ar­bei­ter (Zeit­ar­beit­neh­mer) dort ein, wo sie gebraucht wer­den, damit hel­fen wir unse­rem Kun­den fle­xi­bel zu blei­ben.

Um als Zeit­ar­beits­un­ter­neh­men tätig zu wer­den:

  • benö­ti­gen wir eine Erlaub­nis zur Arbeit­neh­mer­über­las­sung von der Bun­des­agen­tur für Arbeit,
  • tra­gen wir gegen­über des Zeit­ar­beit­neh­mers alle Pflich­ten als Arbeit­ge­ber,
  • zah­len wir die GT peo­le work das Arbeits­ent­gelt an den Zeit­ar­beit­neh­mer.

Unse­re Kun­den set­zen bei per­so­nel­len Eng­päs­se oder z. B. zur bewäl­ti­gen von Wachs­tums­pha­sen unse­re Mit­ar­bei­ter erfolg­reich an den ver­schie­dens­ten Arbeits­plät­zen ein.

Unser Kun­de:

  • glie­dert den Zeit­ar­beit­neh­mer in sei­nem Betrieb ein,
  • besitzt Wei­sungs­be­fug­nis gegen­über dem Zeit­ar­beit­neh­mer, obwohl er nicht der Arbeit­ge­ber ist,
  • zahlt für den Ein­satz des Zeit­ar­beit­neh­mers eine Ver­gü­tung (Ver­rech­nungs­satz) an das Zeit­ar­beits­un­ter­neh­men.

Personalleasing

Instrument für partnerschaftlichen Erfolg!

Mit­ar­bei­ter (Zeit­ar­beit­neh­mer) der GT peop­le work wer­den in Kun­den­be­trie­ben ein­ge­setzt. Wir sind der Arbeit­ge­ber der auch für alle Sozi­al­leis­tun­gen auf­kommt, unser Kun­de ist unse­rem Mit­ar­bei­ter gegen­über Wei­sungs­be­fugt. Bevor es zu einer dau­er­haf­ten oder tem­po­rä­ren Part­ner­schaft (Ein­stel­lung bei GT peop­le work) kommt, wer­den im Vor­feld aus­führ­li­che Gesprä­che geführt um die Rah­men­be­din­gun­gen und Anfor­de­run­gen zu klä­ren. Dies gilt im übri­gen auch für die Part­ner­schaft zwi­schen der GT peop­le work und unse­rem Kun­den.

Per­so­nal­lea­sing ist heu­te in der ope­ra­ti­ven Per­so­nal­pla­nung das Instru­ment der Wahl zur Bewäl­ti­gung aku­ter Per­so­nal­eng­päs­se. Immer häu­fi­ger set­zen Kun­den Zeit­ar­beit­neh­mer ein um Sie spä­ter in den eige­nen Mit­ar­bei­ter­stamm zu über­neh­men. Die Zeit davor nut­zen Mit­ar­bei­ter und Kun­den um sich aus­führ­lich ken­nen zu ler­nen!

Kun­den- und Mit­ar­bei­ter­nä­he ist uns ein beson­de­res Anlie­gen, authen­tisch, respekt­voll und wert­schät­zend ist der Umgang um nach­hal­ti­ge Part­ner­schaf­ten zu ent­wi­ckeln!